2018 ist nun seit einigen Tagen vorbei und ich denke mir: Wow! Wie schnell ist wieder ein Jahr an uns vorbei gerast? Ich blicke auf 12 Monate zurück, in denen viel Schönes passiert ist, es aber auch einige Tiefen gab. So spielt das Leben. Und das ist auch völlig ok, denn das zeigt uns wie stark wir tatsächlich sind, was im Leben wirklich zählt und macht uns bewusst, dass wir dankbar sein sollten. Dankbar für den Moment, dankbar dafür, auf dieser verrückten Erde leben zu dürfen und vor allem eins: dankbar, dass wir gesund sind.

Für mich bleibt mein Privatleben weitestgehend privat, sodass ich in dem folgenden Jahresrückblick auch nur die positiven Ereignisse mit Euch teilen möchte. Das Leben ist wie eine Achterbahn, das ist uns wohl allen bewusst.

Zurück zum Jahr 2018: es war zwar nicht das schönste oder ereignisreichste Jahr in meinem Leben – das wird ohne Zweifel immer 2017 bleiben, das Jahr in dem meine Tochter geboren wurde. Aber es es gab so viele tolle Momente und besondere Stationen, sodass ich im Großen und Ganzen sagen kann: 2018 du warst wirklich wunderbar, 2019 du wirst noch besser!

Da nicht jeder Monat super spannend war, gibt es wirklich nur einen Rückblick auf die Highlights.

Und nun auf, Los geht die Reise 365 Tage zurück zum Anfang.

 

FEBRUAR 2018

Am 04.02.2018 habe ich mein erstes Foto bei Instagram mit dem Account Küstengezwitscher gepostet. Gleichzeitig ging damit auch kurz zuvor dieser Blog online. Ich habe meine Elternzeit genutzt, um kreativ zu werden und meiner Leidenschaft, dem Schreiben wieder nachzugehen. Meine Tochter war super pflegeleicht und hat sehr früh angefangen durchzuschlafen, sodass ich die Zeit und Energie hatte etwas auf die Beine zu stellen. Die Monate davor habe ich hauptsächlich mit der ganzen Planung verbracht, sodass es für Januar nichts zu berichten gibt. Hobby hin oder her – es war und ist immer noch viel Arbeit und ich bin nach wie vor verdammt stolz darauf.

By the way: die ersten Monate waren was Instagram betrifft ein totales Ausprobieren bei mir. Nach dem Motto „von allem etwas“ habe ich versucht meine Richtung zu finden. Aber dazu bald mehr, denn Küstengezwitscher wird ja bald 1 Jahr alt und dann folgt noch ein gesonderter Rückblick!

 

MAI 2018

Der Wonnemonat Mai war besonders schön und emotional, denn meine Tochter Marie ist 1 Jahr alt geworden. Und plötzlich war mein kleines Baby ein Kleinkind. Das erste wunderbare Jahr ist wie im Fluge vergangen und ich muss sagen, ich habe jeden Tag genossen und bin noch heute dankbar für dieses tolle und quirlige kleine Mädchen. Für mich wird ihr erster Geburtstag und damit speziell dieser Monat immer eine besondere Erinnerung bleiben, denn es war nun mal der Erste und keiner wird mehr so sein wie dieser.

Den Beitrag zu ihrem 1. Geburtstag mit Tipps & Geschenkideen findet Ihr übrigens hier.

Jahresrückblick Instagram

 

JUNI 2018

Was soll ich sagen? Auch der Juni war toll, denn der Sommer in Deutschland fing nicht nur früh an, sondern ging auch super lang. Trotz des genialen Wetters haben wir uns ins Auto gesetzt und sind mit Hund und Kind Richtung Süden nach Spanien gefahren. Eine besondere Erfahrung, die zeigte, dass so eine Reise bzw. das Reisen mit Kind einfach gut organisiert werden muss. Mit vielen Pausen und Rücksicht auf den Hund ist der Urlaub mit PKW aber keine große Herausforderung, sondern kann auch richtig Spaß machen. Die Fahrt war schon recht anstrengend, hat aber super geklappt und hatte den Vorteil, dass unser Hund Lotte mit in den Urlaub konnte. Und für mich ist der Hund einfach ein festes Familienmitglied.

Jahresrückblick Instagram

 

AUGUST 2018

Wenn ich auf den August zurückblicke werde ich leicht wehmütig und betrachte diesen Monat mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Marie ist im August ein Krippenkind geworden und das hieß für mich, dass unser gemeinsamer Alltag ab diesem Zeitpunkt endete. Ich möchte meine Elternzeit von knapp 1 1/2 Jahren nicht missen, denn sie war einfach nur schön. Marie war immer sehr pflegeleicht und wir hatten einen tollen Tagesablauf zusammen. Sie hat lange geschlafen, dann haben wir zusammen gefrühstückt, sind mit Lotte spazieren gegangen und hatten immer viel um die Ohren. Schwimmen, Babykurse, Babytreffen – es war nie langweilig. Aber alles Schöne ist auch irgendwann vorbei und es geht weiter im Leben. Mittlerweile ist Marie super angekommen in der Krippe und ich wieder fest im Berufsleben.

Jahresrückblick Lifestyleblog

 

OKTOBER 2018

Im Oktober war ich bereits 9 Monate voll dabei was Bloggen & Instagram betrifft und  habe dann festgestellt, dass Instagram mehr Raum einnimmt, als geplant. Ich habe dann angefangen die Plattform unabhängig von dem Blog zu betrachten und meinen Feed überarbeitet.

Es folgte ein toller sommerlicher Herbst, den ich voll und ganz genossen und versucht habe, in meinen Bildern darzustellen. Ab Oktober sind meine Fotos dann auch einheitlicher geworden, was Farbe & Filter angeht. Habt Ihr die Veränderung bemerkt?

Jahresrückblick Instagram

 

NOVEMBER & DEZEMBER 2018

Gegend Ende des Jahres wurde es dann neben Instagram auch etwas ruhiger auf dem Blog und auch in meinem Privatleben. Alles gleichermaßen zu bedienen, wieder zu arbeiten und sich um Kind und Hund zu kümmern ist immer noch eine kleine Herausforderung. Um wirklich alles unter den Hut zu bekommen und allen gerecht zu werden braucht man ein sehr gutes Zeitmanagement. Ich arbeite noch dran 😉
Höchtste Priorität: meine Tochter! Familie wird immer an erster Stelle stehen.

Nichtsdestotrotz gab es zwei persönliche Blogbeiträge, die mir am Herzen liegen und auf die ich noch einmal verweisen möchte: Warum wir keine Briefe mehr schreiben Mompreneuer: im Interview mit Hundetrainerin Canan Mathießen

 

Jahresrückblick Modeblog

 

THAT WAS 2018! Ein Jahr mit wichtigen Meilensteinen: Blogstart, 1. Geburstag von Marie, Beginn Kita und Ende meiner Elternzeit. Auf persönlicher Ebene sehr emotional, aber auch besonders schön. Das Jahr hat gezeigt: Alles spielt sich mit der Zeit ein und entwickelt sich. Nach wie vor ist es nicht immer einfach, an Küstengezwitscher zu arbeiten und sein Privatleben dabei nicht zu vernachlässigen. Dennoch bin ich so begeistert, dass wir die Möglichkeit haben Social Media zu machen, kreativ zu sein und uns zu verwirklichen. Ich bin jedenfalls super offen für 2019 und bin gespannt, was das neue Jahr so für Überraschungen bereit hält!

Bis Bald,

Eure Doreen

 

2 thoughts on “Mein Jahresrückblick 2018”

  1. Hallo meine Liebe,

    Du hast so recht, die Zeit rast. Man merkt das vermutlich noch mehr an eigenen Kindern.
    Ich bin schon gespannt, was du zu deinem 1-jährigem Bloggeburtstag berichten wirst.

    Hab einen schönen Tag und viele Grüße
    Anni

    http://www.klamottenkonzept.de

  2. Hallo liebe Anni,

    ja, das habe ich mir von vielen bestätigen lassen – aber irgendwie rast die Zeit doch auch speziell, wenn man viel um die Ohren hat? Das freut, ich sitze noch am Artikel :=

    Liebe Grüße

    Doreen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.